Loading...

Synthesizer

Viele, besonders klassisch ausgebildete Musiker/innen sind der Meinung, dass Synthesizer keine "richtigen" Instrumente sind, die man ernsthaft lernen kann.

Aber das stimmt nicht, denn nur anstellen und dann spielen, das ist nur bei Keyboards so. Beim Synthesizer beginnt es mit dem Programmieren des eigenen Sounds, den man dann auch passend spielen muss.

Behringer baut derzeit unglaublich viele gute Synthis.

Einer der besten ist der DeepMind. Es gibt ihn in zwei Versionen:

  • DeepMind6 mit 6 Tönen gleichzeitig

  • DeepMind12 mit 12 Tönen gleichzeitig

Stacks Image 251

Dabei ist die Klaviatur eines Synthesizers zu viel mehr in der Lage, als nur den Ton an und aus zu stellen.

Und so ist es möglich endlos viele Sounds zu programmieren, die darauf reagieren können, wie man die Klaviatur spielt oder die man so programmiert, dass sie quasi endlos den Klang ändern ohne sich zu wiederholen.

Jeder Synthesizer ist einzigartig im Aufbau und den soundmäßigen Möglichkeiten. Man muss ihn also beherrschen, genauso, wie man ein Instrument beherrschen muss.

Es gibt also viel zu lernen.

Und weil es derzeit immer wieder neue sehr schön Synthesizer gibt, bleibt es oft nicht nur bei einem.....

Hört euch doch mal an, was ich mit meinen Synthis so bastel: